Eissorte des Jahres 2020 in Deutschland – Goldene Milch



17.08.2020

Ein “goldenes” Eis für viel Wohlbefinden


Zur Eröffnung der diesjährigen Saison stellt Uniteis e.V., der Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland, die Eissorte des Jahres 2020 für Deutschland vor:

Goldene Milch

Innovation und Know-how sind die Voraussetzungen für diese exklusive Eiskreation, die 2020 eine Wende in die Eisdielen bringt und für eine gesunde Eissorte steht. Goldene Milch ist eine Variation eines ebenso beliebten wie gut schmeckenden Klassikers: Fior di latte, das in dieser Version mit ausgezeichneten und sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkenden Gewürzen, Kurkuma und Ingwer, kombiniert wird.

Das nach italienischer Tradition handwerklich hergestellte Speiseeis ist schon für sich genommen ein unverfälschtes und gesundes Produkt. Die handwerkliche Herstellung garantiert die Frische und die Beibehaltung der gesunden Eigenschaften der Zutaten. Mit der Sorte “Goldene Milch” wird ein weiterer Schritt unternommen in Richtung einer Eiscreme, die zusammen mit dem Genuss eine kleine Portion Wohlbefinden schenkt.

Die Eissorte des Jahres wurde ursprünglich gekürt, um für ein klassisches Produkt italienischer Herkunft zu werben. Nach den vergangenen Gewinnersorten, die inspiriert wurden vom Geschmack deutschen Gebäcks, ist nun der Weg frei für die Bedürfnisse der Verbraucher, die auf ihre Ernährung achten und trotzdem nicht auf den Genuss eines frischen Eises verzichten möchten.

“Goldene Milch“ ist ein Eis de luxe mit dem Potential, weitere Zielgruppen zu begeistern. Das fängt an bei den gesundheitsbewussten Kunden und geht bis zu denjenigen, die Lust haben auf ein ausgezeichnetes Fior di latte-Eis, das verfeinert wird von einem Hauch Ingwer, goldfarben anzusehen ist und dank Kurkuma zart schmeckt.

Kurkuma und Ingwer, kombiniert mit viel frischer Milch, ergeben einen erfrischenden und unverfälschten Geschmack. Dank ihrer guten Eigenschaften wirkt sich “Goldene Milch“ überaus gesundheitsfördernd aus.

Für die jährliche Pressekonferenz während der internationalen Eis Messe wurden zur Verkostung des Publikums und der Presse zwei Varianten hergestellt: die erste Interpretation dieser Geschmacksrichtung war ein klassisches Milcheis mit Kurkuma und Ingwer, verfeinert durch einer Dekoration aus Kurkumapulver und Dunkelschokolade, während die zweite Variante ein Fruchteis (Laktosefrei) war und zwar ein Orange Sorbet mit Kurkuma und Ingwer. Jeder Gelatiere kann sich dann an diesen beiden Varianten orientieren oder sein eigenes leckeres Rezept auf der Grundlage dieses Gebäcks kreieren.

Kurkuma ist eine krautige Pflanze, die aus Südasien stammt und in tropischen Gebieten angebaut wird. Das Gewürz wird im Lebensmittelbereich verwendet, ist aber hauptsächlich für seine pharmakologischen Eigenschaften bekannt. So ist beispielsweise die Verwendung von Kurkuma als entzündungshemmendes Mittel bewährte Praxis in der indischen Ayurveda-Medizin.

Die entzündungshemmende Wirkung, insbesondere bei chronischen Krankheiten wie Arthritis, ist nur einer der vielen Vorzüge, die diesem Gewürz zugesprochen werden. Hinzu kommen die antiseptische und gallenanregende Wirkung, die die Gesundheit der Leber unterstützen und dazu beitragen, überschüssiges Cholesterin zu entfernen. Auch bei der Behandlung verschiedener Tumore wird Kurkuma eingesetzt. Ganz sicher ist es die heutige erhöhte Sensibilität für eine korrekte Ernährung, die eine Verbreitung in Europa begünstigt hat.

Auch Ingwer wird in tropischen Ländern angebaut, die größten Produzenten dieser krautigen Pflanze weltweit sind China und Indien. Der qualitativ hochwertigste Ingwer jedoch kommt aus Jamaika und von dort ist er nach Europa gelangt.

In der Küche wird er häufig als Gewürz eingesetzt, besonders in getrockneter Form, als Pulver oder frisch in dünnen Scheiben. Er wird bei vielen verschiedenen südostasiatischen Zubereitungen von Suppen und Gerichten mit Saucen verwendet. Ihm wird zugeschrieben, zur Erhaltung und Verstärkung des Geschmacks der Gerichte, in denen er verwendet wird, beizutragen.

Ingwer hat viele gesundheitsfördernde Eigenschaften: er wirkt antiseptisch, antibakteriell, antioxidativ, nervenberuhigend, harntreibend und reinigend. Sehr oft findet er Verwendung als unterstützendes Mittel bei grippalen Infekten.

In Europa ist dieses Gewürz besonders in England verbreitet und ist unter dem Namen “ginger” bekannt. Tatsächlich ist in England und im Norden Europas der Ingwerkuchen oder Lebkuchen (gingerbread auf Englisch) sehr bekannt. Der Teig hierfür enthält Ingwer, Zimt, Nelken, Muskatnuss und ist typisch für die Weihnachtszeit.

Quelle: www.uniteis.com
Bild: www.stock.adobe.com